Zugreise zur AIR14 nach Payerne CH


Um bei der Airshow was zu sehen, mussten wir bei und auf den ersten Bus um 05:58 Uhr.

Damit die Weiterfahrt auch gelingt, habe ich mich bereits 2 Tage zuvor beim SBB Handicap Center auf den Zug 06:18 Uhr ab Langenthal, Bern an um 06:53 weiter von Bern im Extrazug um 07:09 bis Corcelles-Nord Ankunft 08:06. Beim Handicap Center wurde mir mittgeteilt das alles so aufgenommen wurde, Langenthal der Einstieg und Bern der Umstieg, in Corcelles-Nord habe es genug Hilfspersonal die mir beim Austieg helfen können. Von Corcelles-Nord zum Festgelände gehe es weiter mit den Tansfer-Busen.

Dan gehen wir mal wieder an den Anfangsbahnhof Langenthal, dort mit dem Bus angekommen gingen wir (meine Frau, und Kinder) auf den Bahnsteig Nummer 2, dort angekommen kam nach kurzer Zeit der Inter Regio nach Bern, wir warteten beim gelben Mobilift. Als der Zug zum stehen kam, stiegen die Zugbegleiter aus und kamen auf uns zu, machten den Mobilift bereit und luden mich ein. Nach ca. 30 min Zugfahrt, kommt der Inter Regio in Bern zum stehen. Auf dem Bahnsteig wartete bereits der SBB Service angestellte auf mich um mich aus dem Zug heraus zu nehmen. 

Als ich dan den Bahnsteig gewechselt hatte, wartete bereits wieder einer der mich in den Extrazug gehoben hat. Der Extrazug war zu diesem Zeitpunkt bereits sehr voll, meine Familie und ich musten uns regelrecht zum Behindertenabteil durchkämpfen. Der Zug setzte sich in Bewegung nun geht es noch ca 40 Minuten bis wir in Corcelles-Nord sind. Meine beiden Kinder und ich machten ein Spiel das Yannis vom Kindergarten kannte, um uns die Zeit zu vertreiben. Endlich in Corcelle-Nord angekommen, aber siehe da, es ist ein hoher Bahnsteig und weit und breit keine Hilfsperson in Sicht, dank 2 Passanten die auch im Zug waren und meiner Frau, konnte ich den Zug verlassen. Nun noch eine kurze strecke mit einem Shuttelbus und wir sind auf dem Festgelände. Als wir unterwegs waren zu den Haltestellen des Shuttelbuses kamein Mann vom Zivilsxhutz auf mich zu und sagte mit Welschem akzent das wir ihm volgen sollen um zu einem anderen Bus zu gehen, jedoch ich verneinte es und sagte das ich mit dem normalen Shuttelbus fahre. Keine 2 Minuten später kam die selbe Person wieder aber mit 3 Kameraden von ihm, nun sagten alle 4 wir sollen mitkommen und gut wir stimmten zu und schon hat einer mein Rollstuhl hinten angefasst und stosst mich in die Gegenrichtung. Einer der Gruppe begann zu springen um den Behindertentransporter zu holen.